Nackenschmerz – was kann dir helfen?

In diesem Artikel wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.
Nackenschmerzen sind nach Rückenschmerzen eine der häufigsten Beschwerden des Bewegungsapparates. Ihre jährliche Prävalenz (Vorkommen) in der Allgemeinbevölkerung und in der Erwerbstätigen Bevölkerung schwankt zwischen 30 % und 50 % [1]. Außerdem sind Nackenschmerzen die vierthäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit mit einer jährlichen Prävalenzrate von über 30 % [2]. Demnach stellen Nackenschmerzen sowohl eine persönliche als auch sozioökonomische Belastung dar. Sie gehören zu den fünf häufigsten lang anhaltenden Schmerzzuständen in Bezug auf Prävalenz und Dauer der Arbeitsunfähigkeit und stellen damit eine hohe Belastung für das Gesundheitssystem dar. Frauen sind häufiger davon betroffen und das Vorkommen scheint einen Höhepunkt im mittleren Lebensalter zu haben. Im Vergleich zu Rückenschmerzen erhalten sie dennoch nur einen Bruchteil der Forschungsmittel. Nur wenige klinische Studien sind ausschließlich auf Nackenschmerzen ausgerichtet [3].

Was es mit den Nackenschmerzen auf sich hat und wie du damit umgehen kannst, erfährst du in folgendem Blogartikel.

Registriere Dich jetzt für die DK Sports & Physio Academy und lese weiter:

DK Academy

Monats-Abo
9
99
Monatlich
  • Zugriff auf die exklusiven Inhalte der Academy
  • Wöchentliche Content Updates
  • Wöchentlich neuer Content

DK Academy

Jahres-Abo
99
99
Jährlich
  • Alle Leistungen des Monats-Abos
  • 2 Monate gratis!
  •  
Spare 17%

This content is restricted to subscribers